Leseniveaustufe 2

Beschreibung

„Verstreute“ Informationen miteinander verknüpfen und einfache Perspektiven übernehmen

Typische Probleme

  • Schüler*innen argumentieren mit einzelnen Textstellen, d. h., eine Verknüpfung mehrerer Informationen findet nicht statt. Sie können dadurch z. B. keine Zusammenhänge zwischen Handlungsabsichten und dem Verhalten von Figuren in einer Geschichte herstellen.
  • Schüler*innen fällt es schwer, auf Basis der im Text enthaltenen Informationen einfache Schlussfolgerungen zu ziehen, z. B. den Ausgang einer Geschichte zu antizipieren.
  • Schüler*innen können explizit benannte Gefühle, Motive und Eigenschaften von Figuren in einer Geschichte benennen, aber keine impliziten Figurenmerkmale identifizieren, z. B. Täuschungsabsichten.
  • Schüler*innen stellen keine Beziehung zwischen unterschiedlichen Textstellen her. Sie können z. B. implizite Zeitsprünge nicht erkennen.

Handlungsempfehlungen

Strategien vermitteln, die auf das Verknüpfen von Textteilen zielen, etwa

  • Vorwissen zu Überschrift/Buchcover etc. aktivieren,
  • Verstandenes und Nicht-Verstandenes klären,
  • Schlüsselwörter/-begriffe markieren,
  • Fragen oder Schlagworte an den Rand schreiben,
  • Verbindungen zwischen Textteilen herstellen, z. B. mit Linien verbinden, mit Farben arbeiten,
  • einfache Visualisierungen i. S. v. Zusammenfassungen erstellen (z. B. Figurenkonstellation oder Handlungsablauf),
  • Kernaussagen von Absätzen bilden,
  • Stellen identifizieren, die dem Text Struktur verleihen (z. B. „Dafür gibt es drei Gründe“).

Trainieren Sie mit unserem Programm


Neu hier?