Handlungsempfehlungen

LERCHE – die Lesediagnose erhebt das Textverständnis Ihrer Schüler*innen nach den Niveaustufen von PIRLS (2016). Die Testergebnisse zeigen Ihnen, auf welcher Stufe Ihre jungen Leser*innen noch Schwierigkeiten haben, und wo sie bereits auf einem sehr guten Leseweg sind. Sie stehen als Deutsch-Lehrer*in im Unterricht vor der Herausforderung, die Lesekompetenz verschiedener Kinder objektiv einschätzen und anschließend auf ihre individuellen Bedürfnisse eingehen zu müssen. Genau dabei möchten wir Sie unterstützen – und liefern Ihnen mit der Auswertung der Testergebnisse entsprechende Tipps zur gezielten Förderung der Lesekompetenz. Zudem unterstützen wir Sie mit praktischen Arbeits- und Übungsmaterialien von JUNGÖSTERREICH.

Arbeits- und Übungsmaterialien von JUNGÖSTERREICH

Für die 3. und 4. Schulstufe

In Verbindung mit dem Lesediagnosetool empfehlen wir den Einsatz der Schülerzeitschrift LUX für die 3. und 4. Schulstufe. Das Magazin bietet pro Ausgabe ein gezieltes Lesetrainingsprogramm, das mit spannenden Beiträgen aus der Lebenswelt der Kinder verknüpft ist. Das Programm umfasst:

  • 2 Lesefertigkeitsübungen pro Ausgabe
  • Angebote zum Training der Lesegeläufigkeit: Texte in Dialogdruck für das gemeinsame Lautlesen und Audios der Magazinbeträge zum Mitlesen; Arbeitsblätter im LUX-Lehrerservicebereich der Website von JUNGÖSTERREICH mit Hinweisen auf Textpassagen im Magazin, die für das Tandemlesen geeignet sind
  • 2 Angebote zum Überprüfen des Textverstehens
  • 2 Lesestrategien, mit denen sich die Schüler*innen Texte gezielt erarbeiten können
  • Lesetexte, die allesamt in drei unterschiedliche Niveaustufen gegliedert sind (leicht, mittel, schwer), um einen differenzierten Leseunterricht zu ermöglichen
  • 2 verschiedene Schriftgrößen, die sich nach der jeweiligen Niveaustufe der Lesetexte richten; Leichtlesetexte sind zur Leseerleichterung außerdem im Silbendruck abgebildet
  • Erläuterung von Fachwortschatz oder schwierigen Wörter in einfacher Sprache im Text oder in Wortboxen

5-mal pro Schuljahr sind im Magazin auch einfache Selbstbewertungs- bzw. Rückmeldetools enthalten, deren Ergebnisse die Schüler*innen mit Ihrer Hilfe in einem eigens kreierten Kalender, unserem Lesefitnesspass, eintragen können. Das macht Lesen zum bewussten Erlebnis und ermöglicht es Kindern auf motivierende Weise, ihre eigenen Fortschritte festzuhalten.

Weiterführende Literatur

Für die 3. und 4. Schulstufe

  • LESEN.Das Training (Klett VPM); 3., 4. Schulstufe; Gerd Kruse, Maria Riss, Thomas Sommer (3 Teile: Strategien, Fertigkeiten und Geläufigkeiten)
  • Flüssig lesen lernen (Ernst Klett Verlag); 3.,4. Schulstufe, Gero Tacke

Neu hier?